Home
Nach oben
Beidseitige Vertebralis Dissektion

Vertebralis-Dissektion

Eine insgesamt seltene, hingegen bei jungen Patienten relativ häufige Schlaganfallursache ist eine Dissektion. Hierbei kommt es aufgrund einer Gefässwandverletzung zu einer Einblutung zwischen einzelne die Gefässwand bildende Gewebeschichten mit der Folge einer mehr oder weniger vollständigen Verlegung des Gefässes. Dies führt sehr häufig zu einer Minderdurchblutung der abhängigen Hirngebiete bis hin zu einem Schlaganfall. Neben offensichtlichen Verletzungen der Halsweichteile sind es häufiger kleine unerkannte Traumata, die z. B. während sportlicher Aktivitäten, längerer ungewöhnlicher Kopfhaltung, Manipulationen an der Halswirbelsäule (sog. "Einrenken") zu einer Dissektion der hirnversorgenden Gefässe führen können. Ein höheres Risiko scheint für Patienten mit Migräne und in der Familie vorkommende Aneurysmata zu bestehen. In einigen Fällen kann kein äusserer Anlass gefunden werden. Eine rechtzeitige Diagnosestellung eröffnet die für eine adäquate Therapie: Medikamentöse Blutgerinnungshemmer oder (experimentell) Implantation eines Stents. [Gomez CR et al.: Endovascular therapy of traumatic injuries of the extracranial cerebral arteries. Crit Care Clin 1999 Oct;15(4):789-809]



Abb.1: TCCS: Retrograder Fluss im V4-Segment der VA links mit Versorgung der PICA bei dissektionsbedingtem funktionellem Verschluss im V2-Segment (nicht dargestellt)


Abb. 2: MRA: Langstreckige Vertebralisdissektion links

 


Abb.3: Digitale Substraktionsangiographie: Langstreckige Vertebralisdissektion links im cervikalen Verlaufsabschnitt. (Hochgradige 2,5 cm lange Stenose in Höhe HWK 5 mit spitzwinklig zulaufendem filiformen Restlumen, Kaliberunregelmässigkeiten in gleicher Höhe. Schwaches V4-Segment, wahrscheinlich Folgen einer Thromboembolie, umflossene Thromben sind allerdings jetzt nicht mehr nachweisbar. Eine Verbindung  zur BA besteht. Der PICA-Hauptstamm ist offen, im distalen Gefässverlauf aber verdachtsweiser Verschluss des Hemispärenastes, der partiell kollateralisiert ist.)